Über mich

Über mich 2018-07-12T09:36:33+00:00

Die Person hinter SCHMITZ-BACKES

„Mein Name ist Michael Backes und ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Bereits im Kindergartenalter war ich fasziniert vom Zirkus. Der erste Zauberer, den ich damals sah, hat mich so nachhaltig beeindruckt, dass es mich fortan zur Bühne zog. Im Laufe der Jahre kamen Einflüsse durch Theater, Kabarett und Varieté dazu. Ich bin Mitglied im Magischen Zirkel, besuche regelmäßig internationale Zauberkongresse und habe das große Glück, einer der meistgebuchten Zauberer Deutschlands zu sein. Diese Erfahrung kommt Ihrer Veranstaltung zugute!“

Preise & Auszeichnungen

„Vize-Meister der Comedy-Zauberei“ (Magischer Zirkel von Deutschland)
„Goldener Xaver in Bronze“  (Kleinkunstpreis der Rheinischen Post)
„Bester Solokünstler“ (Pegasus Kleinkunstfestival)
„Pullunderträger des Jahres“ (inoffizielle Kürung)

Dies ist eine kleine Auswahl der Auszeichnungen von SCHMITZ-BACKES. Solche Preise zu gewinnen ist eine wunderbare Bestätigung der jahrelangen Arbeit. Viel wichtiger ist allerdings die direkte Rückmeldung des Publikums bei jedem einzelnen Auftritt.

Das Sprichwort

Der Künstlername SCHMITZ-BACKES leitet sich von einem rheinischen Sprichwort ab. Die Redewendung „Do bes noch nit lans et Schmitz-Backes“ stammt aus dem mittelalterlichen Köln. Es bedeutet in etwa „Du hast noch nicht alles hinter dir“. Backes ist der rheinische Ausdruck für das Backhaus. In der Severinstraße 5 im Süden von Köln, kurz vor dem gleichnamigen Tor, lag die Bäckerei Schmitz (auch heute ist dort noch die Bäckerei Brockmann). Hier entlang führte der Weg vom Gefängnis im Frankenturm in der Innenstadt, den jeder Verurteilte gehen musste. Bei diesem „Spießrutenlauf“ hatte jeder Bürger der Stadt Köln die Möglichkeit, sich noch einmal persönlich an dem Schuldigen gewaltsam zu rächen. Direkt hinter dem Severinstor liegt der Chlodwigplatz, wo auf die Gefangenen die Freiheit wartete.

An Schmitz-Backes vorbei sein
Jetzt Wunschtermin anfragen